Schlagwort: photoscala.de

  • Rezension des Buches „Fotografie und Recht“

    Herr Rechtsanwalt Hoesmann hat über das Buch „Fotografie und Recht – Die wichtigsten Rechtsfälle für die Fotopraxis“ eine Rezension für photoscala.de geschrieben. Kurzfazit: Dieses Buch ist für alle Fotografen und Praktiker interessant, welche sich mit dem Bereich der erotischen Fotografie und deren rechtlichen Hintergründe beschäftigen. Link: http://www.photoscala.de/Artikel/Literatur-Fotografie-und-Recht

  • Das „Zugangserschwerungsgesetz“ – Pro & Contra und eine juristische Bewertung

    Herr Rechtsanwalt Hoesmann hat sich in einem Aufsatz für photoscala.de intensiv mit dem kürzlich beschlossenen „Zugangserschwerungsgesetz“ beschäftigt. Mit diesem Gesetz soll der Zugang zu kinderpornografischen Inhalten im Netz erschwert werden, indem vor die Seiten ein Stoppschild geschaltet wird. Dieses Gesetz hat eine sehr kontroverse Diskussion ausgelöst. In dem Aufsatz geht RA Hoesmann auf die Argumente…

  • Neuer Aufsatz: Das Recht am Bild

    Herr Rechtsanwalt Hoesmann hat sich in seinem neuen Aufsatz für photoscala.de mit den Rechten des Fotografen an seinen eigenen Bildern auseinandergesetzt. Der Aufsatz geht dabei vor allem auf die Grundzüge des Urheberrechts ein und versucht diese auch für den juristischen Laien verständlich darzustellen. Lesen Sie den gesamten Aufsatz hier: http://www.photoscala.de/Artikel/Das-Recht-am-Bild

  • Neuer Aufsatz auf photoscala.de – Fotografieren verboten?

    Rechtsanwalt Tim M. Hoesmann hat einen Aufsatz auf photoscala.de veröffentlicht. In diesem setzt er sich mit der Strafbarkeit des Fotografierens auseinander: Viele Fotografen glauben, dass das Fotografieren an und für sich unproblematisch ist und erst eine spätere Veröffentlichung rechtliche Probleme mit sich bringt. Dies ist jedoch nicht der Fall: schon der Versuch des Fotografierens wie…

  • Aufsatz bei photoscala.de – Das Recht am eigenem Bild

    Herr Rechtsanwalt Hoesmann hat auf der Seite von photoscala.de einen Aufsatz über „Das Recht am eigenem Bild“ veröffentlicht. In diesem geht es vor allem um das Spannungsfeld zwischen dem Interesse des Fotografen an Personenaufnahmen und dem Interesse der abgebildeten Personen selbst. Insbesondere wird auf die Fragen eingegangen, wann Bilder auch ohne Einwillung der abgebildeten Person…