Rufnummer 030 – 610 80 41 98

Identifizierbare Berichterstattung mit ungepixelten Bildaufnahmen über Vergewaltigungsopfer bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Opfers

Das Langericht Berlin hat die Rechte von Gewaltopfern gegenüber der Presse gestärkt. Das Opfer eines Gewaltverbrechens muss nach Ansicht des Gerichts ausdrücklich in eine identifizierende Berichterstattung einwilligen. Dies gilt insbesonders für die Veröffentlichung von ungepixelten Fotos.

Hier kam es nach einer mündlichen Verhandlung über den Fall vor dem Landgericht Neuruppin zu einem Treffen mit der Presse und das Opfer stellte sich für Fotos zur Verfügung. Sie betonte, sich nicht verstecken zu wollen.

(mehr …)

BGH: Marions Kochbuch gewinnt gegen chefkoch.de

Verwendung fremder Fotos für Rezeptsammlung im Internet

Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass der Betreiber einer Rezeptsammlung im Internet dafür haften kann, wenn Internetnutzer widerrechtlich Fotos von Kochrezepten auf seine Internetseite hochladen.

Die Beklagte bietet unter der Internetadresse www.chefkoch.de eine kostenfrei abrufbare Rezeptsammlung an. Die Rezepte werden von Privatpersonen selbständig mit passenden Bildern hochgeladen. Dabei wurden mehrfach vom Kläger angefertigte Fotos verwendet, ohne seine Zustimmung einzuholen. Diese Fotos konnten zusammen mit entsprechenden Rezepten kostenlos unter der Internetadresse www.marions-kochbuch.de abgerufen werden, die der Kläger gemeinsam mit seiner Ehefrau betreibt.

(mehr …)