Rufnummer 030 – 610 80 41 98

Verfassungsbeschwerden gegen Verbot von Verbreitung einfach pornografischer Darbietungen im Internet an Minderjährige nicht erfolgreich

Das Bundesverfassungsgericht hat drei Verfassungsbeschwerde, bei welchen es um die pornografische  Darbietung im Internet ging, als unzulässig verworfen, da diese nicht ausreichend begründet gewesen sind.  Nach Ansicht des Gerichts kann den Begründungen insbesondere nicht entnommen werden,

warum die Beschwerdeführer die angegriffenen gesetzlichen Altersnachweispflichten im Hinblick auf die Vielzahl frei verfügbarer pornografischer Angebote im Internet für ungeeignet halten, Minderjährige vor eventuellen negativen Einflüssen derartiger Darstellungen zu schützen.

(mehr …)