Rufnummer 030 – 610 80 41 98

Prinzessin Madelaine bekommt 400.000 € Schmerzensgeld wg. falscher Berichterstattung

Veröffentlicht von Tim Hoesmann am

DParagraphenas Hamburger Oberlandesgericht  (Az. 7 U 4/08) hat die Klambt-Mediengruppe zu einer Zahlung von 400.00 € Schmerzensgeld an die schwedische Prinzessin Madeaine verurteilt.

Hintergrund waren zahlreiche erfundene Artikel über das Privatleben der Prinzessin, die in zur Klambt-Mediengruppe gehörenden Zeitungen wie „Frau mit Herz“ oder „Welt der Frau“ veröffentlicht wurden.

Quelle: http://www.zeit.de und jurion.de