Rufnummer 030 – 610 80 41 98

12. März: Welttag gegen Internetzensur

Veröffentlicht von Tim Hoesmann am

Anlässlich des „Welttags gegen Internetzensur“ hat Reporter ohne Grenzen die Liste „Feinde des Internets“ aktualisiert.

Auf dieser Liste werden die Staaten aufgeführt, welche unliebsame Internetnutzer systematisch verfolgen und „unerwünschte“ Online-Informationen oft mit großem technischen Aufwand zensieren.

Insgesamt finden sich 12 Staaten auf der Liste. Neben China, Iran und Birma,, befinden sich auch Nordkorea, Turkmenistan, Kuba, Saudi-Arabien, Ägypten, Usbekistan, Syrien, Tunesien und Vietnam auf der Liste. Erstmals wurden jetzt die Türkei und Russland unter Beobachtung gestellt, da hier Maßnahmen ergriffen worden sind, welche leicht zu einschneidenden Zensurmaßnahmen missbraucht werden könnten.

Der „Welttag gegen Internetzensur“ wurde erstmals 2009 initiiert und soll vor der zunehmenden Bedrohungen der Meinungs- und Informationsfreiheit im Internet warnen.

Bericht bei ROG: http://redir.ec/TFou

Bericht: Feinde des Internets (auf Englisch): pdf Dokument