Blog-Archive

BVerwG: Polizisten dürfen fotografiert werden

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass ein von der Polizei gegenüber Mitarbeitern einer Zeitung ausgesprochenes Verbot rechtswidrig war, Polizeibeamte des Spezialeinsatzkommandos während eines Einsatzes zu fotografieren.

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Fernsehen, Fotografie, Journalismus, Pressefreiheit

KG Berlin untersagt Fotos eines Rohbaus

Bilder eines privaten Anwesens stellen einen Eingriff in die Privatsphäre des Hausherren dar, wenn die Gefahr besteht, dass der Wohnort aufgefunden werden kann. Dabei reicht nach Ansicht des Kammergerichts Berlin aus, wenn nur ein Bild des Rohbaus gezeigt wird und

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Fotografie, Hilfreiches, Journalismus, Medienrecht, Pressefreiheit

Klage von Verlagen gegen Tagesschau-App

Mehrere Zeitungsverlage klagen gegen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und NDR. Die Medienhäuser wehren sich mit der Klage gegen die aus ihrer Sicht zu textdominante Berichterstattung in der Tagesschau-App. Diese wiesen keinen Sendungsbezug auf und verstoßen daher gegen den Rundfunkstaatsvertrag der

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Journalismus, Pressefreiheit

BGH: Ungepixelte Bildveröffentlichung eines Terroristen zulässig

Die ungepixelte Fotoveröffentlichung eines Terroristen ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofs zulässig. In dem Rechtsstreit ging es um die Frage, ob die Bild-Zeitung eine unverpixelte Aufnahme eines Terroristen bei ihrer Berichterstattung über das Gerichtsverfahren veröffentlichen durfte.

Veröffentlicht unter Fotografie, Persönlichkeitsrecht, Pressefreiheit, Urteil

Kein presserechtlicher Anspruch auf Fotoaufnahmen in der Oper

Das Verwaltungsgericht Köln (Az.: 6 K 947/10) hat entschieden, dass die Kölner Oper nicht verpflichtet war, einem von der Axel Springer AG beauftragten Fotojournalisten Aufnahmen zu gestatten, die er während der Premiere der Oper “Samson und Dalila” für die BILD-Zeitung

Veröffentlicht unter Fotografie, Medienrecht, Pressefreiheit, Urteil